Marius Tilly

Freitag | 30.08.2019 | 20:15

Marius Tilly gilt heute als musikalischer Weltenwandler, der vom Ruhrgebiet aus seinen eigenen Crossover-Atlas aus Landkarten des Blues, Punk, Soul und Psychedelic Rock gezeichnet hat. Er ist damit auf der Suche nach immer neuen Reiserouten, die zu spannend sind, um zwingend irgendwo enden zu müssen.

Die Reise führt auf Tillys viertem Album Words From The Wilderness zu wagemutigen Arrangements, bislang ungehörten Sounds und neuen persönlichen Einsichten in die Welt. Für seine mitunter steilen musikalischen Thesen muss Tilly die Bodenständigkeit seiner Ruhrpott-Heimat Bochum nicht verlassen. Dort entsteht in weniger als acht Wochen das Grundgerüst der zwölf Songs auf Words From The Wilderness. Das Album wirkt mutiger, tiefgründiger und auch eine Spur ernster als sein Vorgänger Nebula Rising – eher wie ein Glas Whiskey On The Rocks als ein frisch gezapftes Pils. Tilly: „Der Eindruck mag auch damit zusammenhängen, dass ich vor einiger Zeit Nick Cave und seine unorthodoxe Art, Musik zu machen für mich entdeckt habe. Auf dem neuen Album haben oft die Texte den Ausgangspunkt gebildet.Words From The Wilderness ist auch die erste Platte, auf der ich etwas gesellschaftskritischer werde.“Inzwischen steht der Mann mit Schnauzer (immer) und Hut (immer öfter) erheblich freigeistiger da als die traditionelle Bluesrock-Kiste, in der Tilly das musikalische Parkett einst betreten hat. Weiterhin im Trio-Line-Up unterwegs geht es Tilly als nächstes darum, den stilistischen Wagemut des neuen Albums auch live zu transportieren – in bis zu 60 Shows im Jahr beginnend mit der „Words From The Wilderness“ Tour.

https://www.facebook.com/marius.tilly

LineUp