01.-03. September 2017

The Boy Who Cried Wolf

'The Boy Who Cried Wolf' ist Patrick Huven. Und Patrick Huven ist 'The Boy Who Cried Wolf'!

Der ambitionierte Musiker, Singer und Songwriter aus dem Ruhrgebiet macht sich erstmals selbstständig und verwirklicht seine ureigensten musikalischen Visionen, unterstützt von einem erfahrenen Team aus Mitmusikern und seinem Produzenten B-Ray.

Der Künstlername 'The Boy Who Cried Wolf' bezieht sich auf das alte Märchen „Der Hirtenjunge und der Wolf“ und den Umgang mit der Wahrheit. Die Moral der Fabel ist: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht!“ Dass das Gute das Böse besiegt, zieht sich gedanklich auch durch die Texte von Patrick Huven.

Seine 'handmade Music' ist so ehrlich wie er selbst: das Gute siegt!

So haben wir nun nach einem langen Weg Patricks Debüt-Album vor uns und hören seine Geschichten an.

Den Ohrwurm-Charakter der radiotauglichen Songs kann man nicht von der Hand weisen.

Inspiriert vom eigenen Leben und den Tücken, die es stets für ihn bereit hält, handeln seine Songs von Liebe, Betrug und Hoffnung – von Geschichten aus dem Leben, über das Leben und den Tod aber auch von überlebter Fantasie, wie der Opener „The Light“, der von einem Menschen handelt, der für sich beschließt Superheld zu werden – ob so etwas funktioniert? Gewiss ist nur 'The Boy Who Cried Wolf' funktioniert!

Patrick Huven: Vocals, Guitar

Simon Henkel: Guitar

Tobias Rotsch: Keyboard, Synthesizer

Christian Hiller: Bass

Marc Wallrafen: Drums, Backing Vocals

 http://tbwcw.de/